IG Wiebachtal - Aktuelles

Ein Weg durch die Feuchtwiese (2)

 

Radevormwald, 29. April 2017

 

Sie alle haben heute mitgeholfen, einen neuen Weg durch das Wiebachtal zu bauen!

 

 

Bei allerbestem Frühlingswetter hatten sich heute viele gut gelaunte Helfer eingefunden, um uns beim Verlegen von Trittsteinen durch die Feuchtwiese im Grenzgebiet zwischen Radevormwald und Hückeswagen zu unterstützen. 

 

Teamarbeit war von Anfang an unerlässlich und so überlegten die Helfer, die immerhin zwischen 4 und 89 Jahren (!) alt waren, gemeinsam, wie der Weg am besten verlaufen sollte. Es wurde gemessen und ausprobiert, abgeschritten und gegraben und schließlich eine Lösung gefunden, die auch Kindern und Senioren gerecht wird. Mit großem Engagement aller Beteiligten waren die Trittsteine in Rekordzeit verlegt und die Kinder hatten großen Spaß daran, diese anschließend mit Wasser aus dem nahegelegenen Wiebach einzuschlämmen
 

Der idyllische Weg durch das geschützte Biotop wird zu allen Jahreszeiten stark frequentiert, insbesondere weil auch der Bergische Panoramasteig durch dieses Gebiet führt. Da der Weg selbst im Sommer nicht mehr trockenen Fußes zu begehen ist, wollten wir - auf Wunsch vieler Wanderer und Spaziergänger - hier Abhilfe schaffen. Dabei schien uns das Verlegen von sog. ‚Trittsteinen‘ die praktikabelste Lösung zu sein, weil sie das geschützte Gebiet in seiner ursprünglichen Form bewahren, sich gut in die Landschaft einpassen und sowohl Wanderern, Reitern und Mountainbikern gerecht werden. Finanzielle Unterstützung erhielten wir dabei von der RUA (Radevormwalder Unabhängige Alternative), die einen Teil ihres Fraktionsgeldes im vergangenen Jahr an verschiedene Vereine gespendet hatte. Thomas Lorenz (RUA) überzeugte sich vor Ort davon, dass dieses Geld im wahrsten Sinne "gut angelegt" war.

 

Im Anschluß an den 'Workout' schmeckten Kaffee und Kuchen besonders gut und es wurden bereits Pläne für die nächsten gemeinsamen Projekte geschmiedet.

 

Wir bedanken uns bei allen kleinen und großen Helfern - insbesondere bei den Mitgliedern der Jungen Union Radevormwald - für die tolle Zusammenarbeit und hoffen, dass der neue Weg durch die Feuchtwiese den Wanderern ebenso gut gefällt, wie uns.

 

Sabine Fuchs

 

 

Hier einige Eindrücke von unserem heutigen Nachmittag:

Und das schreibt die Presse:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.05.2017, 'Verein baut einen neuen Weg im Wiebachtal', BM

 

 

 

 

 

 

17. Mai 2017, 'Alle Trittsteine in Rekodzeit verlegt', Heimatanzeiger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17.05.2017, 'Verein baut neuen Weg im Wiebachtal', RGA

 

 

 

 

 

 

 

17. Mai 2017, 'Neuer Weg im Wiebachtal', Bergischer Anzeiger

 

Radevormwald, 17. April 2017

 

Wir haben lange auf einen günstigen Zeitpunkt gewartet, doch nun ist es so weit!

 

Mit dem Start in die Wandersaison, wollen wir

 

am 29. April ab 14:00 Uhr

 

die Trittsteine in der Feuchtwiese einpassen und laden Interessierte herzlich ein, uns bei diesem ‚Workout‘ zu unterstützen!

 

Eigenes Werkzeug kann gerne mitgebracht werden, ausreichend Spaten sind vorhanden. Bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und ggfs. Arbeitshandschuhe denken!

Im Anschluß an die Aktion laden wir alle Helfer zu Kaffee und Kuchen ein und feiern den neuen Weg mit einem Glas Sekt.


Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!

 

Sabine Fuchs
 

 

 

Bereits heute bedanken wir uns bei der RUA  ("Radevormwalder Unabhängige Alternative") für eine großzügige Spende, mit der 3 Tonnen Bergische Grauwacke erworben werden konnten, bei der Firma Lambeck's für den Transport der Steine vom Steinbruch bis in die Feuchtwiese sowie bei Marc Gernath Vertrieb & Service, für die "Spatenspende", die uns seit den Pflanzaktionen schon bei manchen Projekten im Wiebachtal eine große Hilfe war.

Und das schreibt die Presse:

 

 

 

 

 

 

27.04.2017, 'IG Wiebachtal verteilt am Samstag drei Tonnen Grauwacke auf Feuchtwies', BM

 

 

 

 

 

 

 

 

26. April 2017, 'Trittsteine weisen den Weg durchs Tal', Heimatanzeiger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24. April 2017, 'IG Wiebachtal pflastert einen neuen Weg', RGA