IG Wiebachtal - Aktuelles

Schwarzstörche zurück im Wiebachtal?

 

Radevormwald, 07. Mai 2021

Es ist zu erwarten, dass auch dieser Horst vermutlich in diesem Jahr vom Schwarzstorch nicht mehr angenommen werden wird, denn die Fichteneinschläge haben nun auch in diesem Teil des Tals begonnen ...
 
Wir fragen uns allerdings, weshalb wir diese Areale an das Forstamt, die Untere Naturschutzbehörde, BSO usw. melden, wenn diese - zumindest in der Brut- und Setzzeit (!) - nicht besonders geschützt werden?
 
Und wir fragen uns, wie es kommt, dass ein Eigentümer seinen Wald und seine Bewohner so wenig kennt, um mit diesem Irrsinn fortzufahren...
 
Sabine Fuchs

Radevormwald, 18. April 2021

 

 

Seit einigen Tagen kreisen wieder Schwarzstörche über dem Wiebachtal. Zurück aus dem Süden sind sie auf der Suche nach einem geeigneten Nistplatz für diese Saison.
 
Der alte Horst, in welchem im Jahr 2019 vier Jungstörche ausgebrütet und aufgezogen wurden (https://www.ig-wiebachtal.de/chronik/unser-jahr-2019/schwarzstorch-nistet-wieder-im-wiebachtal/), war bereits im letzten Jahr nicht mehr angenommen worden und durch Stürme ziemlich zerstört.
 
Also höchste Zeit, wieder einem Horst Ausschau zu halten.

 

Auf unseren Streifzügen durch das Wiebachtal haben wir viele aktive Nester und Bruthöhlen entdecken können.

 

Derzeit bauen Rotmilan, Habicht und Bussard im verbliebenen Laubholzbestand.

Und wir haben einen sehr großen Horst entdeckt, der relativ neu ist und gute Chancen hat, wieder Scharzstörche zu beherbergen.

Wir hoffen sehr, dass er sich trotz aktuellen Fichteneinschläge nicht vertreiben lässt und sich erneut im Wiebachtal heimisch fühlt.

Wir sind gespannt!

Und natürlich werden wir berichten ...

 

Sabine Fuchs