IG Wiebachtal - Aktuelles

"Wald- und Wiesenkräuter-Tour" durch's Wiebachtal

 

Radevormwald, 08. Juli 2018

Wussten Sie, dass es männliche und weibliche Brennnesselpflanzen gibt? Worin sich Herr und Frau Brennnessel unterscheiden? Wie würzig deren Samen schmecken? Und dass man daraus ein köstliches Brot backen kann?

 

Wie vielseitig Staudenknöterich zu verwenden ist? Dass die Blüten des Springkrautes leicht nach Banane schmecken und man mit Gundermann sogar Kuchen backen kann?

Nicht nur die Wirkung von Wildkräutern als Heilpflanzen – die bekanntesten sind hier wohl der Spitz- und der Breitwegerich, das Schöllkraut und das Johanniskraut – sondern vor allem deren Verwendung in der Küche war das Thema unserer heutigen „Schlenderung“ durch das Wiebachtal.

Kräuterfachfrau Alexandra Balzer wusste so vielfältig und vor allem begeisternd über Wildkräuter zu erzählen, dass wir nach 2 kurzweiligen Stunden lediglich bis Hummeltenbergs Mühle gekommen waren…

 

Es gab einfach zu viel zu sehen, zu riechen, zu schmecken und natürlich zu fragen. 

 

Tipps, Rezepte und Wissenswertes wurde vielfach direkt mitgeschrieben; Alexandra Balzer hatte jedoch auch eine kleine Auswahl an Literatur zum Weiterlesen dabei.

 

Im Anschluß an die Wanderung wurden aus den gesammelten Kräutern Kräuterbutter und Unkraut-Tsatsiki gerührt und mit Brennnessel- und Bärlauchbrot verkostet.

 

Den krönenden Abschluß bildete ein aromatischer Löwenzahnsirup.

Und alle waren sich einig, dass wir diese Form der Wanderung unbedingt im nächsten Frühjahr mit den „Jungen Wilden“ noch einmal wiederholen müssen!

 

Sabine Fuchs

Und hier einige Eindrücke unserer Wald- und Wiesenkräuter-Tour:

 

Radevormwald, 14. Juni 2018

© SWR Rheinland-Pfalz

 

Löwenzahn ein Unkraut? Brennnesseln im Garten unerwünscht?

 

Vielleicht sehen Sie dies nach unserer diesjährigen Sommerwanderung ja aus einer anderen Perspektive!  

 

Wir setzen unsere kulinarischen Wanderungen fort und laden Sie herzlich zu einer „Wald- und Wiesenkräuter-Tour" durch das Wiebachtal für

 

Sonntag, 08. Juli 2018  ein.

 

Frau Alexandra Balzer, Kräuterfachfrau aus Ennepetal (http://www.schnupper-mal.de/), wird uns in die Welt der heimischen Wildkräuter einführen und zeigen, welche Kräuterschätze vor unserer Haustüre wachsen, welche genießbar sind und welche Leckereien sich daraus herstellen lassen.

 

Die medizinische Anwendung von Kräutern werden wir sicherlich streifen, der Schwerpunkt der Wanderung

liegt jedoch auf der Verwendbarkeit in der Wildkräuterküche.  

 

 

So werden wir die gesammelten Kräuter im Anschluss an die Wanderung zu Kräuterbutter und Kräuter-Tzatziki verarbeiten und mit einem frischen Brennnessel-Brot genießen. Löwenzahn-Sirup wird auch nicht fehlen.

Ausgangspunkt und Ziel der Wanderung ist Feldermann’s Hütte, Kattenbusch 5. Von hier aus starten wir um 10:00 Uhr zu der ca. 2-3 stündigen Kräutertour durchs Wiebachtal.

Bitte denken Sie an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und ggfs. eine kleine Rucksackverpflegung (Getränk nicht vergessen!).

 

Und: Vergessen Sie auch Ihre Kamera nicht!

 

Wir wandern bei (fast) jedem Wetter; aktuelle Informationen hier auf dieser Seite (www.ig-wiebachtal.de).

 

Da die Teilnehmerzahl auf max. 15 Teilnehmer begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung unter info@ig-wiebachtal.de.

Die Kosten für diese Exkursion betragen € 15,-/ Person.

 

Selbstverständlich sind auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns auf einen lehrreichen und leckeren Vormittag im Wiebachtal.

 

Mit 'original' Wiebachtaler Grüßen

 

Sabine Fuchs

Das Kleingedruckte: aus versicherungsrechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass die Teilnahme an dieser Veranstaltung auf eigene Gefahr erfolgt. Als Teilnehmer sind Sie weder über die gesetzliche Unfallversicherung, noch über den Haftpflichtschutz der IG Wiebachtal versichert. Bei einem Personen- bzw. Sachschaden greift die persönliche Haftpflichtversicherung der Teilnehmer.

Und das schreibt die Presse:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19. Juni 2018: "Kräuterwanderung mit der IG Wiebachtal", RGA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Tsatsiki gelingt auch aus bergischen Kräutern", 27. Juni 2018, Heimatanzeiger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

19. Juni 2018: "Kräuterwanderung mit der IG Wiebachtal", BM