IG Wiebachtal - Aktuelles

Weihnachtsbäume aus dem Wiebachtal

Radevormwald, 03. November 2017

 

Was wir im April 2012 noch für einen schlechten Aprilscherz gehalten hatten, ist nunmehr erntereif: die ersten Wehnachtsbäume aus dem Wiebachtal!

 

Vor fünf Jahren ist eine Kyrillfläche mitten im Naturschutzgebiet (!) - entgegen unserer Eingaben bei Forst- und Landschaftsbehörden sowie Naturschutzverbänden - zu einer Weihnachtsbaumschonung umgewandelt worden:

Leider verdrängen diese Monokulturen mehr und mehr den Mischwald und auch eine gewisse Nachhaltigkeit lässt sich bei dieser Form der Waldbewirtschaftung nicht unbedingt erkennen.

 

Nicht nur aufgrund des Einsatzes von Pestiziden und Dünger (was in diesen hochspezialisierten Plantagen unumgänglich ist) entspricht eine Weihnachtsbaumkultur der Bedeutung des Waldes für die Biodiversität und dem Klimaschutz in keinster Weise!

 

Auch wenn jeder von uns an Weihnachten einen Tannenbaum (oder zwei?) schmücken möchte - fraglich ist, ob ein Naturschutzgebiet wie das Wiebachtal der richtige Ort für die Anlage einer derartigen Plantage ist.

 

 

Sabine Fuchs